Pinie

Oberbegriff Pinaceae. Die Kieferngewächse dieser Familie sind holzwirtschaftlich die wichtigsten der Erde. Mit rund 200 Arten wachsen sie fast überall, hauptsächlich aber auf der Nordhälfte der Erde. Die Art, von der wir sprechen ist bekannt unter den Bezeichnungen Seekiefer, Maritimkiefer oder Pinie.

Das bedeutendste Wuchsgebiet in Europa ist die Region Landes in Südwest-Frankreich. Hier gibt es einen Bestand von ca. 750 Millionen Festmeter Stammholz. Diese Wälder wurden angelegt, um die Versandung der Küstenregion zu stoppen. So wird auch immer nach der Holzernte direkt wieder aufgeforstet.

Man kann hier wirklich von einem Nutzwald sprechen, der sich auf einer Fläche von ca. 1 Million Hektar entlang der Atlantikküste erstreckt. Das Holz hat durch den hohen Harzgehalt gute Gebrauchseigenschaften als Fußboden.